Spielbericht: BW Filsum – TSV Lammertsfehn 1:3 (1:0)

Saubäääär, wir haben den Derbysieg. Der TSV war an diesem Abend sehr gut aufgelegt und zeigte bereits zu Beginn, dass man die Leistung der letzten Woche so nicht stehen lassen wollte. Aber trotz deutlichem Chancenüberhang waren es die Filsumer, die mit ihrer ersten und in der ersten Hälfte einzigen Chance in Führung gingen. Das darf nicht war sein. Lammertsfehn liegt wieder 1:0 zurück zur Pause…

Es waren gerade vier Minuten gespielt, als bereits drei aussichtsreiche Angriffe vom TSV vorgetragen wurden. Lediglich an Abschlussqualitäten haperte es. Nachdem bis zur 12. Minute die Offensivbemühungen eher spärlicher Natur waren flankt Thomas Kleinfeld von rechts, Wilfried Boekhoff kommt einen Tick zu spät – das hätte es schon sein können. Lammertsfehn bemüht sich weiter und in der Abwehr steht Tom Mansholt mit Zimbo und Günther Ennen sicher. Als Abräumer davor machen auch Kapitän Wilfried Loers und Ralf Nagel eine gute Figur, so dass zunächst nichts anbrennt. In der 23. Minute spielt Gorgin auf Thomas Kleinfeld, der zieht ab, aber super Parade vom gegnerischen Keeper – wieder nichts.

Dafür zwei Minuten später unfassbar, aber wahr. Filsum kommt zum ersten Mal auf rechts durch und einmal gelingt der Zugriff nicht. Ein unhaltbarer Schuß aus 20 Meter und es steht 1:0 für Filsum – das darf nicht wahr sein.

Der Schock ist Lammertsfehn anzumerken. Vor der Halbzeit mehren sich nun Fehlpässe und Ungenauigkeiten. Bei gefühlten zweiundzwölfzig zu eins Möglichkeiten geht man mit einem Rückstand zum Pausentee.

Ging das gut? Joo, das tat es! In der 37. Minute Freistoß kurz hinter der Mittellinie. Tom Mansholt schlägt den Ball in den gegnerischen Strafraum. Namensvetter Tom Schülke nimmt den Ball herrlich an und knallt die Kugel volley in die Maschen. Tom auf Tom – 1:1.

Ab da lief es super beim TSV. Es entwickelte sich ein ansehnliches Spiel mit teilweise schönen Kombinationen. In der 44. Minute dann aber nochmal Filsum. Der Torschütze versucht sich zum zweiten Mal doch Gerd Börgmann klärt glänzend zur Ecke. Lammertsfehn war weiterhin bemüht und drängte auf den Führungstreffer. Stefan Focken knapp rechts vorbei, um eine Möglichkeit zu erwähnen. Dann Flanke von Kleinfeld oder doch Schuß? Nee, doch Flanke und Stefan Focken per Kopf knapp daneben um eine Zweite zu erwähnen.

Der Druck wurde stärker und in der 60. Minute läuft Thomas Kleinfeld quer vor dem Strafraum, zieht ab und trifft unhaltbar zur langersehnten Führung. Nur zwei Minuten später erläuft sich Wilfried Boekhoff über rechts den Ball, spielt in den Fünfer, der ansonsten super aufgelegte Torhüter der Gastgeber kann den Ball nicht festhalten, Jürgen Broers ist gedankenschnell zur Stelle und erzielt den Endstand. Wie wichtig dieser Treffer ist zeigt dann die Schlussphase wo Filsum wieder stärker wurde. Letztlich reicht es zum verdienten Derbysieg.

Zum richtigen Zeitpunkt, denn am kommenden Wochenende kommt internationaler Besuch aus Holland. Für den Spaß beim anschließenden Grillen ist ein gute Spiel natürlich nicht unwichtig…

Tore

25. Min.: 1:0

37. Min.: 1:1 Tom Schülke

56. Min.: 1:2 Thomas Kleinfeld

62. Min.: 1:3 Jürgen Broers

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com