18.09.2015   SV Nortmoor – TSV Lammertsfehn 5:0 (2:0)

Die beste Leistung des TSV bestand darin, die Mannschaft vollzählig zu bekommen
und antreten zu können, trotz übermäßiger Absagen. Nortmoor, verstärkt durch viele
Deterner (Mannschaft hatte sich vor kurzem aufgelöst), absolut spielbestimmend und
verdienter Sieger, auch in dieser Höhe…

Wenige Chancen für den TSV. Die erste von drei in der ersten Hälfte hat Wilfried Boekhoff.
Thomas Kleinfeld zieht einen Eckball knallhart vors Tor, Wilfried nimmt die Kugel direkt,
aber der Keeper bekommt in letzter Sekunde die Hand dran. Die Abwehr hat alle Füße
voll zu tun. Nortmoor fährt Angriff über Angriff. In der 19. Minute ist es dann ein
Abspielfehler im Spielaufbau. Ein Sonntagsschuß am Freitag ins linke Eck und es steht
1:0. Nur vier Minuten später ein Alleingang des SV aus dem Mittelfeld an gleich drei
Lammertsfehnern vorbei und schon fast die Vorentscheidung – 2:0.

So geht es weiter. Fünf Minuten vor er Halbzeit spielt Tom eine schöne Hereingabe.
Wilfried Boekhoff kommt nicht ganz ran. Kurz darauf eine schöne Kombination zwischen
Gunnar Hein und Thomas Kleinfeld. Thomas verzieht knapp drüber. Das waren nochmal
Gelegenheiten ran zu kommen.

Anpfiff, zweite Halbzeit, erste gute Gelegenheit für Nortmoor. Alles wie gehabt? Nicht ganz.
10 Minuten hat Lammertsfehn das Spiel oder zumindest die Defensive besser im Griff.
Dann aber wieder Nortmoor. 47. Minute, der Stürmer ist über links durch. 3:0. Keine
Chance für Keeper Gerd Börgmann. Die endgültige Entscheidung. Der TSV hat nichts
mehr gegen zu setzten. Der Gastgeber erhöht noch auf 5:0. Kein toller Abend. Es fehlt
dringend ein Erfolgserlebnis…

15. Min.: 1:0
19. Min.: 2:0
47. Min.: 3:0
57. Min.: 4:0
64. Min.: 5:0

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com