Frisch Auf Wybelsum – TSV Lammertsfehn 3:5 (3:3)

Von frisch konnte keine Rede sein. Das war eher warm und stickig bei über 30 Grad.
Der Auftakt war dennoch gelungen. Mit einigen gut vorgetragenen Offensivaktionen
über das Mittelfeld hatte der TSV sich was vorgenommen.

Die vereinzelten Vorstöße der Gäste jedoch waren auch nicht ungefährlich, aber die
Abwehr mit Zimbo und Tom Mansholt um Libero Gunnar Hein stand zunächst sicher.
Dennoch wurde Torhüter Gerd Börgmann einige Male zu Paraden gezwungen.

So ging es hin und her bis zur aufregenden Schlussviertelstunde der ersten Hälfte.
17 Minuten gespielt. Eckball von Thomas Kleinfeld reingebracht. Wilfried Boekhoff
steht goldrichtig und nagelt die Kugel per Kopf unter die Latte zur Führung.
Kleine Anmerkung: Erstes Tor diese Saison nach einer Ecke und dann auch noch per
Kopf. Klasse. Leider hielt die Freude nur 2 Minuten. Schuß aufs Tor, Gerd kann den
Ball nicht festhalten. Wybelsum staubt ab. Ausgleich!

Auch Wybelsum darf sich lediglich zwei Minuten freuen. Wieder Eckball, wieder
Thomas Kleinfeld und wieder Wilfried Boekhoff. Willi steht mit dem Rücken zum Tor,
dreht sich in Gerd Müller Manier und das Leder landet unhaltbar im rechten Winkel.
Mannomann, da dreht einer auf.

Und nun? Genau! Man kann sich nur kurz freuen, nämlich wie lange? Joop. 2 Minuten.
Diesmal Flanke der Gastgeber, der Stürmer kommt frei zum Kopfball, Gerd währt ab,
aber laut Schiri und Spieler hinter der Linie. Kann man nichts machen. Wieder Ausgleich.

Kurz vor der Halbzeit erneute Flanke von Wybelsum. Der Ball ist lange in der Luft.
Will keiner hingehen? Offensichtlich nicht. Ohne Probleme per Kopf eingenicht. 3:2.
Spiel gedreht.

Mit dem Halbzeitpfiff wird Horst Janssen im Strafraum gefällt. Elfmeter.
Thomas Kleinfeld kompromisslos. Ausgleich, Halbzeit, Durchatmen.

Die zweite Hälfte verlief weniger spektakulär. Irgendwie ging wohl auch die Kondition
und damit die Konzentration flöten. Zwar fuhren beide Mannschaften nach wie vor
ihre Angriffe, aber Wybelsum irgendwie kleverer als der TSV. 50. Minute.
Keine richtige Einigung in der Abwehr. Unnötiger Eckball für Wybelsum.
Wieder kann der Stürmer völlig frei einköpfen. Erneut Führung. Hier muss der
TSV dringend was tun. Drei Kopfbälle nahezu völlig ungehindert. Das ist nicht gut. Aber …

Lammertsfehn weiter bemüht, aber nicht druckvoll und zwingend genug. Kurz vor
Ende wirft man nochmal alles nach vorne, wird aber ausgekontert und der Gegner
macht mit dem 5:3 den Deckel drauf.

Schade, war mehr drin, aber es wird zeitnah Revanche geben…

Nun erstmal Pause und im September geht es weiter…

Tore:

17. Min. 0:1 Wilfried Boekhoff
21. Min. 1:1
23. Min. 1:2 Wilfried Boekhoff
25. Min. 2:2
33. Min. 3:2
35. Min. 3:3 Thomas Kleinfeld
50. Min. 4:3
68. Min. 5:3

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com