24.04.2015  Kreispokal: Fresena Ihren – TSV Lammertsfehn 4:2 (1:1)

Eines vorweg: Das Ergebnis hätte auch 4:2 für Lammertsfehn ausgehen können. In
dieser Saison war die Mannschaft selten so nah an einem Sieg wie heute.
Was gleichzeitig erstmals das Erreichen der zweiten Pokalrunde
bedeutet hätte, sollte leider wieder mal nicht sein…

In der fünften Minute die erste „Schrecksekunde“ für den TSV.
Frei zum Kopfball kommend vergibt Ihren die erste Chance. Im
Gegenzug spielt Anteus Fokken auf Thomas Kleinfeld, der den Sturm
enorm belebte und sich viele Chancen erspielte. Wo er hier noch knapp
scheitert, nimmt Thomas in der 9. Minute aus fast 30 Metern Maß.
Diesen fulminanten Schuss kann der Torwart nicht abwehren und es
steht 1:0. Es folgen noch eine Reihe von Möglichkeiten. Eine schöne
Kombination über Tom Schülke aber Harald Folkerts verzieht.
In der 21. Minute ist es wieder Tom, der Thomas Kleinfeld über links freispielt.
Der tankt sich frei vors Tor und trifft…, aber leider nur den Keeper.

Sowas rächt sich oft und so auch hier. Ein Ihrhover Spieler kommt über links,
wird nur halbherzig angegriffen und zieht ab. Zu allem Überfluss wird der Ball
unabsichtlich von Günter Ennen abgefälscht und landet so unhaltbar im Netz.
Unentschieden zur Halbzeit, aber in der letzten Viertelstunde hatte
Ihren mehr vom Spiel.

Anpfiff zur zweiten Hälfte, etwa 20 Sekunden gespielt. Thomas Kleinfeld fängt
die Pille ab, fackelt nicht lange und diesmal trifft er sogar aus über 30 Metern
zum 1:2. Klasse Treffer und nun läuft es auch irgendwie. Bis zur 44. Minute.
Scheinbar wird ein Stürmer der Gastgeber an der Außenlinie gefoult, doch es
wird weitergespielt. Der Ball landet im Fünfer und muss nur noch eingeschoben
werden. 2:2, aber leicht abseitsverdächtig. Schade, aber weiter geht es. Keine
fünf Minuten später ein Sammelsurium an Chancen: Thomas Kleinfeld spielt den
Torhüter aus und scheitert an einer Wand von Abwehrspielern. Nachschuss
Harald, Nachschuss Tom Mansholt und nochmal Thomas Kleinfeld, aber Nein!
Wahnsinn.

Kurz darauf wieder Kleinfeld mit einem Weitschuss, scheint sich ja zu bewähren
und wieder Pfosten. Nun wäre eine Führung definitiv verdient gewesen, aber
wie in der ersten Halbzeit übernimmt Ihren wieder die Schlussviertelstunde.
In der 54. Min. ein überflüssiges Foul, wenn es denn eins war, aber…
Der Freistoß zumindest unhaltbar und erstmalig geht der Gastgeber in Führung.
Davon erholt sich der TSV nicht mehr und muss sogar noch den vierten Treffer
hinnehmen. Bitter, bitter, aber nicht zu ändern. Lammertsfehn wartet weiterhin
auf den ersten „Dreier“ der Saison…

Tore:

09. Min. 0:1 Thomas Kleinfeld

28. Min. 1:1

36. Min. 1:2 Thomas Kleinfeld

44. Min. 2:2

54. Min. 3:2

58. Min. 4:2

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com