26.09.14           SV Nortmoor – TSV Lammertsfehn  2:0 (0:0)


Was hat der HSV aus der Bundesliga mit dem TSV „Alte Herren“ gemeinsam.
Tipp: Es sind nicht die Kürzel SV für Sportverein. Nein, im Moment schießen wir
einfach keine Tore. Ansonsten ist es nicht übertrieben, wenn man von einer
unserer besten Spiele in dieser Saison spricht…

Lediglich in der Anfangsphase hatte die Defensive schwer zu kämpfen.
Nortmoor machte das Spiel schnell und bereitete Angriff über Angriff vor,
aber Dank der gut stehenden Vierer -Abwehrkette endete diese oft im
Abseits. Nach 8. Minuten  wurde Lammertsfehn munter. Nach einer schönen
Kombination im Mittelfeld, kommt Hotte einen winzigen Schritt zu spät. Kurz
darauf gelingt Peter Scholz dann fast die Führung per Kopf. Es geht hin und
her. Torwart Gerd Börgmann spielt fast in „Neuer-Manier“ den Libero und leitet
jeden abgefangenen Ball in eigene Vorstöße um.

In der 25. Minute spielt Stefan Harald Folkerts mit einem tollen Paß völlig frei.
Eigentlich eine klare Sache für unseren Goalgetter, diesmal jedoch zeigt er
Nerven und verzieht. Kurz vor dem Pausentee ein weiterer Traumpaß von Stefan
auf Tom, der ebenfalls freistehend am Torwart scheitert. Natürlich hätte Nortmoor
führen können, aber auch der TSV hatte drei sogenannte 100%tige.

Das Spiel ging flott und klasse weiter. Es war ein offener Schlagabtausch. Aber
es kommt, wie so oft im Fußball, wenn man die Dinger nicht macht. 46. Minute.
Eigentlich eher ein Befreiungsschalg. Dieser endet aber in einer Flanke auf
den völlig freistehenden Gegner, der ungehindert zur Führung köpft. Fünf Minuten
später sogar noch ein Elfmeter. Aber verschossen.
Dieses Spiel bleibt nicht viel schuldig.

Nach knapp einer Stunde die Vorentscheidung, fast eine Kopie des Führungstreffer.
Flanke, freistehender Gegner, Kopfball 2:0.

Kurz vor Schluß spielt Harald Folkerts von rechts auf Hotte, der nur einschieben braucht.
Der Ball springt jedoch ans Schienbein und wieder vorbei. Schade.

Alles was fehlte an diesem Abend waren Tore, aber wie beim HSV wird auch das
beim TSV wieder gelingen.

Selbst der Gegner zollte Respekt, dass wir nach so kurzer Zusammengehörigkeit
bereits so eine Leistung abrufen. Wenn das nicht Mut macht…


Tore:

46. Min.:  1:0

59. Min.:  2:0

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com