17..04.2014                 TSV Lammertsfehn – VfR Heisfelde  0:1 (0:1)

 

Die erste Begegnung verlor man 0:6, die zweite 1:3 und nun wäre ein
Unentschieden verdient gewesen.

Die Windverhältnisse trugen zum Spielverlauf bei. Dabei gehörte die erste
Halbzeit den Gästen und die zweite Halbzeit mit Riesenchancen dem TSV.
Mehr als ärgerlich, dass kurz vor der Halbzeit ein grober Fehler
(ausgerechnet vom Coach) die Entscheidung bedeutete…

 

 

Heisfelde ließ in der 1. Halbzeit den Ball und auch den Gegner nach Belieben laufen,
allerdings kamen ganz gefährliche Torszenen eher selten dabei heraus. Die Abwehr
um Libero Zimbo hat das Ganze sehr gut und eng dicht gemacht.
Nach 30 Minuten dann die größte Chance bis dahin, aber… . Genau, für den TSV.
Stefan Focken setzt sich super auf rechts durch und hat das Auge für
Harald Folkerts, der alleine vorm Tor nur einschieben muß, aber der
Gästetorhüter reagiert glänzend.
Im Gegenzug dann eine Flanke des VfR. Thomas Fokken legt ungewollt mit
dem Schienbein den Ball genau vor die Füße des einschußbereiten Gegners.
Der sagt kurz vor dem Seitenwechsel „Dankeschön“.

Die zweite Hälfte dann ein anderes Bild. Der TSV agressiver mit gefährlichen Angriffen.
In der 46. Minute wird Tom Mansholt freigespielt, leider Abseits. Kurz darauf
Harald Folkerts mit einem klasse Freistoß. Als alle schon den Torschrei auf den
Lippen hatten, reagiert wieder der Torhüter bärenstark.

Wieder etwas später eine dreifache Chance die wieder vereitelt wurde. Von wem?
Natürlich vom sehr gut aufgelegten Keeper der Gäste.
Leider ist kein weiteres Tor gelungen. So blieb es beim 0:1. Schade, aber es war ein gutes Spiel.

Spielführer Wilfried Loers, der in der „dritten“ Halbzeit eingewechselt wurde: „0:1?
Das ist ja ein klasse Ergebnis. Toll gemacht.“

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Danke noch an Hans Wilhelms, der sich erneut als „Pfeife“ zur Verfügung stellte.

 

Tore:

 

32. Min.:  0:1 

 

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com